Menü
Seepark Thun

«Malerei und kein Ende: Das Medium und seine Potenziale»

21. - 22. Oktober 2013


Wo steht die Malerei heute? Welche neuen Entwicklungen gibt es? Wie wichtig ist das Handwerk in der Malerei? Warum sind Reproduktionen wichtig für die Originale? Was kann aus den Fälschungsskandalen der letzten Zeit gelernt werden? Findet sich die interessantere Malerei heute in Fotografien und Filmen?
 
Programm
CV der Referentinnen und Referenten
 
Präsentationen

Präsentation Ulli Seegers
 
Links

Studer und Christoph van den Berg: Hotel Vue des Alpes
Uwe Wittwer
Literaturhinweise